Der Fontane Radweg

…auf der Trasse der Stechlinseebahn

Quer durch die Landschaft zum Fontane Garten

…von Gransee nach Rauschendorf (Link zur Reiseland-Brandenburg Website)


Was läge näher im Fontanejahr, als auch mit dem Fahrrad jene Orte und Landschaften zu erkunden, die für des Schriftstellers Hauptwerk „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ als Vorlage dienten. Die Radroute „Fontane-Rad“ (Link zum Fontane.Rad PDF) erschließt den Nordwesten Brandenburgs auf den Spuren des Autors: Theodor Fontane.

Die zweite Etappe (Link zur Reiseland-Brandenburg Website) führt von Gransee nach Rheinsberg und nutzt dafür in weiten Teilen den Stechlinsee Radweg auf der ehemaligen Trasse der Stechlinsee-Bahn. Diese ist sehr gut ausgeschildert mit dem Kotenpunkt-Wegweiser-System. Welch ein Glück für den Fontane-Garten, dass die Strecke keine 800 Meter vom Rauschendorfer Refugium entfernt vorüber führt.

Landschaftliche und architektonische Highlights am Wegesrand

Franziskanerkloster Gransee


Startet der Radreisende also in Gransee, wird er alsbald zwischen Geronsee und Stadtmauer vorbei in den Grüngürtel der Ansiedlung geführt.

Hier geht’s am ehemaligen Franziskaner Kloster entlang, dessen Westflügel erhalten ist und von Zeit zu Zeit wieder mit Konzerten, Theaterstücken und einem waschechten Connery Double (Der Name der Rose läßt grüßen) als reiseführenden Mönch bespielt wird.

Kurz darauf scheint der ehemalige Eisenbahndamm den Schilfgürtel des Geronsee zu durchschneiden. Erhaben läßt sich der Pedalritter durch die Schönermarker Wiesen treiben – auf dem hier hoch aufgeworfenen Schienenbett, welches heutzutage allerdings mit komfortabler Asphaltierung ausgestattet ist, durcheilt ein Wäldchen, immer abseits der Autostraßen versteht sich, bevor er am Abzweig zum Rauschendorfer Gartenparadies ankommt.

Bildstrecke aus der Zeit – als der Radweg noch im Dornröschenschlaf lag

An dem Knotenpunkt 22 könnte man – geradeausfahrend – den Stechlinsee nach ca. 20 km erreichen. Es lohnt sich aber, den kurzen Abstecher Richtung Knotenpunkt 38 zu machen, um entweder den Fontane-Garten als Kulturort aufzusuchen oder eine Verschnaufspause im Feldsteinmauer geschützen Terrassen-Ensemble einzulegen.

Knotenpunkt Wegweiser

Glücksgefühle auf der Fontane Piste – Radeln in den Sonnenuntergang